Sambhav Nepal wurde 2007 von Prem Khatry gegründet. Geboren in Ratmate als Sohn eines Bergbauern ist Prem von klein auf vertraut mit dem einfachen, aber gesunden Leben als Selbstversorger. 2007 hat die Schweizerin Melanie Kreuzer anlässlich einer Expedition auf den Hiunchuli Bekanntschaft mit Prem und der Bevölkerung der Himalaya-Dörfer gemacht. Berührt von der Freundschaft und dem Vertrauen, das ihr entgegengebracht wurde, trat sie dem Team von Sambhav Nepal bei. In den Tagen nach dem grossen Erdbeben von 2015 entschied sie, Sambhav Nepal (Schweiz) zu gründen.

READ MORE

Tausende von Menschen, die in den Dörfern in den Bergen des Himalayas leben, haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung. Die Spitäler sind zu weit weg und wegen schlechter Strassenverhältnisse nicht erreichbar. Kranke, Verletzte und Schwangere sind sich selbst überlassen – was oft darin endet, dass diese Menschen ein Leben lang leiden oder sogar an den Folgen von eigentlich harmlosen Beschwerden sterben. Auch die Kinder- und Muttersterblichkeit ist nach wie vor hoch, da keine Früherkennung und Nothilfe stattfindet.

Anstatt unzählige und teure Spitäler zu bauen, holen wir die Menschen von den Dörfern herunter und bringen sie in bereits existierende Krankenhäuser - mit den neuen 4WD Himalayan Ambulances. Ein solches Auto ist nötig, um die bedürftigen Menschen in den abgelegenen Bergdörfern überhaupt erreichen zu können.

220’000 Menschen (Kinder und Erwachsene) in Gorkha, Nepal werden von diesem Angebot profitieren. Viele davon sind Selbstversorger, die in ihren Dörfern in den Bergen des Himalayas leben. Dank der Ambulanz können diese Menschen die medizinische Versorgung der bestehenden Spitäler in Anspruch nehmen. 

Der armen Dorfbevölkerung des Himalayas wird eine medizinische Versorgung ermöglicht. Werdende Mütter haben bei Bedarf die Möglichkeit zu medizinischer Versorgung während der Schwangerschaft und bei der Geburt.

Die dadurch weniger kranken oder lebenslang verletzten Erwachsenen erleichtern den Kindern und Jugendlichen das Leben. Sie müssen keine Verpflichtungen ihrer Eltern übernehmen und können einfach nur Kinder sein, zur Schule gehen und einen Beruf erlernen. 

Ein 4WD Ambulanzwagen kostet CHF 24'000.- inklusive Training und 8-monatiger Einführung. Danach werden die Ambulanzen den Spitälern übergeben, welche sich um die Wartung des Fahrzeuges und die stetige Weiterbildung von Fahrer*in und Krankenpfleger*in kümmern.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


UN Sustainability Goals Supported

I care for you

Melanie Kreuzer Sambhav Nepal

Sambhav Nepal

Recent Project Updates
No status updates available for this project
Project Goal Open
24'000

Funded

Thank you
img
Project Leader
Melanie Kreuzer Sambhav Nepal
I care for you
Champions

    No Campaigns started.

Supporters
  • Melanie

    CHF 4'307

  • roger

    CHF 200

  • Saskia

    CHF 20

View all